Maria-Buch-Feistritz Gemeinde – Geschichte im Murtal

Weißkirchen in Steiermark – so heißt die ehemalige Gemeinde namens Maria Buch-Feistritz nun. Bis zum 1. Januar 2015 handelte es sich um eine Gemeinde mit knappen 2500 Einwohnern (Stand: 31. Oktober 2013) im Bezirk Murtal. Dieser befindet sich in der Steiermark und im Gerichtsbezirk Judenburg.

maria buch feistritz

Doch durch die Gemeindestrukturreform, die am 01. Januar 2015 (1. Jänner 2015) in Österreich durchgeführt wurde, wurden einige Gemeinden zusammengelegt. So auch Maria Buch-Feistritz. Gemeinsam mit Eppenstein, Weißkirchen in Steiermark und Reisstraße finden Sie die kleinen Örtchen nun unter dem Gemeindenamen “Weißkirchen in Steiermark”.

Maria Buch-Feistritz – die Geschichte zur ehemaligen Gemeinde

Ein genaues Gründungsdatum ist bislang nicht erkannt. Allerdings wurde der Name bereits 924 als Pouche benannt. Damals gehörte das Gebiet zum Herzogtum Kärnten. Letztlich bestand die Gemeinde, so wie wir sie noch kennen und lieben, nur für 50 Jahre. Doch wie entstand das kleine Örtchen mitten in Österreich?

maria buch feistritz erfahrungen

Die folgenden Gemeinden wurden am 1. Januar 1965 zusammengelegt:

  1. Maria Buch inklusive Wöllmerdorf
  2. Feistritz bei Weißkirchen inklusive Möbersdorf, Pichling, Thann, Großfeistritz, Hopfgarten
  3. Fisching inklusive Baierdorf
  4. Damals löste sich die Gemeinde Allersdorf auf. Einige Teile wurden auch zur Gemeinde Maria Buch-Feistreitz.

Andere Websites zum Thema: