Sollten Trader Stellar kaufen oder lieber Erfahrung mit anderen Kryptowährungen sammeln?

Die XLM, also die jetzt auch als Kryptowährung Lumen bekannten Token des Netzwerkes Stellar, erleben einen rauschhaften Gipfelsturm. Das kommt nicht von ungefähr, in Zeiten des Höhenfluges der Kryptocoins aller Art. Denn hier liegt die Idee hinter dem Stellar-Netzwerk. Nicht Stellar kaufen wird der Trader also, sondern Lumen, beziehungsweise, die Währung wird auf diversen Plattformen gehandelt, XLM. Lumen sind also die Kryptowerte der Plattform Stellar, wie wie bei Binance.

Wer Stellar kaufen will sollte möglichst schnell zuschlagen

Das Konzept hinter dem Netzwerk Stellar ist, diverse Kryptowährungen als eine Art Hypernetzwerk im besten Sinne der Blockchain, Ethereum, damit auch Ripple, ein Vorbild, zu organisieren. Das heißt auch das Stellar-Netzwerk ist dezentralisiert., . Will man Stellar kaufen, will eigentlich meinen Lumen-Token, ist es angeraten, sich zu beeilen. Denn neue Kryptowährungen sprießen wie Gras. Das Stellar Netzwerk wendet auch noch andere Tricks an. Denn ein großer Teil der Währung wird an Bitcoin-Wallet Inhaber, aber auch an gemeinnützige Organisationen mit Kryptohintergrund gehen.

  • Run auf den Stellar
  • Höhenflug dauert an
  • Sicheres Konzept
  • Aufstrebender Markt
  • Starke Basis

Stellar zu kaufen

Warum könnte es positiv sein, Stellar zu kaufen?

Ganz einfach. Via die Lumen können alle anderen Währungen, auch vollkommen neu erstandene, getradet werden. Das bietet einen sehr generellen Ansatz auf den Markt, übergreifend und darum unbedingt gewinnbringend. Viele Händler und auch Institutionen haben das erkannt, ein Run auf die Kryptowährung, soweit sie das zulässt, hat begonnen. Aktuell liegt der Stellar, der XLM, der Lumen, bei 0,4057 Dollar.

Die Stellar Erfahrung der meisten Trader fällt sehr positiv aus!

stellar

Dass die Trader auf den XLM fliegen ist also mehr als deutlich. Stellar kaufen, das bedeutet momentan noch, auf einen immer schneller werdenden IC aufzuspringen. Und die Fahrkarten sind gut verteilt. Teilweise wird die Währung cash versteigert, an Bitcoin, XLM-Token und Non-Profit-Besitzer wird der Stellar verschenkt. So schafft der XLM eine sehr solide Basis. Und das Geschäftsmodell geht ganz offensichtlich auf. Steigende Kurse 2018 füllen die Wallets. Letztlich auch mit Euro.

Was macht den Stellar zum Piraten?

Ein weiterer Grund, Lumens kaufen zu wollen, ist, mit einem Wort gesagt, die Geschwindigkeit. Das Netzwerk mit seiner Technologie ist einfach zwei Nasenlängen vor beispielsweise dem Bitcoin. Während Bitcoin mit etwa 70 000 Transaktionen jeden Tag bereits ausgelastet ist, schafft das Stellar Netzwerk mehr als 1000 dieser Transaktionen pro Sekunde. Dass der Bitcoin kränkelt wird aus dieser Zahl deutlich. Visa Mastercard: 150 Millionen Transaktionen pro 24 Stunden.

Stellar zum Piraten

Fazit

Wer sich heute an den Stellar hängt, also als Trader seine Karten an der Kryto Börse zugunsten neuer, innovativer Technologie ausspielt, der ist ganz offensichtlich auf der Gewinnerseite. Die Stellar-Erfahrungen vieler Trader bestätigen das. Deutlich schnellere Performance, ein marktgerechtes Konzept genau zum richtigen Zeitpunkt lassen einen stabilen Höhenflug der Kryptowährung erwarten. Sie wird in Kryptoanlegerkreisen bereits als neuer Bitcoin gesehen.

  1. https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/krypto-marktbericht-bitcoin-ethereum-litecoin-co-am-mittwoch-6029533
  2. http://www.reddit.com/r/Stellar/
  3. http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/bitcoin-alternativen-platz-4-bis-1-von-dunklen-und-elitaeren-muenzen/20806264-2.html